meine lieben Leserinnen

Dienstag, 30. März 2010

Endlich wieder was selbstgemachtes

So, heute hatten wir zwar schönen Sonnenschein, aber der starke Wind machte es nicht gerade gemütlich draußen.
Also hab ich mich an den Basteltisch gesetzt und gewerkelt.
Ich muß gestehen, daß ich die Idee des Schokoladen-Buchs gemopst habe und zwar von Antje . Dort müßt ihr unbedingt mal vorbeisehen sie macht so tolle Sachen, der Blog ist echt der Wahnsinn!

So hier also meine gemopste Idee des Schokoladen-Buchs. Das wird meine Freundin diese Woche noch zum Geburtstag von mir bekommen. Innen kommt noch eine Schokolade rein, hatte aber gerade keine zu Hause. Ja sowas solls auch geben..... alles schon weggenascht!

 Das außenblatt hat eine schöne hellblaue Farbe, die mag aber mein Fotoapparat nicht... sorry!!!

Das tolle Schokoladen-Gesetz könnt ihr auch auf der Seite von Antje finden.

Habt noch einen schönen Tag.

Ganz liebe Grüße
Claudia




Kommentare:

Caro hat gesagt…

Sehr schön geworden, gefällt mir.

LG
Caro

Barbara hat gesagt…

das ist ja schön geworden.
Und die Idee finde ich auch klasse.
Werde gleich mal weiterklicken und mir den Spruch mal genauer angucken.
Vielen lieben Dank für deinen lieben Kommentar. Das geht ja runter wie Butter.
LG Babsi

Prinzessin Erbse hat gesagt…

Oh, ich bin ja so ein Schokoladen-Fan. Sieht toll aus!

LG, Maja

Anni T. hat gesagt…

Hallo Claudia,
...etwas verspätet, aber vielen lieben Dank, für deine lieben Kommentare auf meinem Blog. Ich muß sagen, die Idee mit dem Schokoladenbuch hast du sehr gut umgesetzt. Gefällt mir sehr gut.

Lieber Gruß, Antje

PS: Deine Frage bezüglich der Schrumpffolie. Ich benutze ausschließlich weiße Inkjet-Schrumpffolie. Hat zweierlei Vorteile. Zum einen muß man die Oberfläche nicht mühevoll aufrauen, bevor man die Motive colorieren will. Zum anderen kommen die Farben besser zur Geltung. Ich denke mal, du hast durchsichtige Schrumpffolie benutzt. Somit hat man diesen Glasfenstereffekt und die Farben wirken richtig blass. Colorieren tue ich mit meinen Aquarellstiften.